Donnerstag, Juni 17, 2010


In der Klasse 7 haben die Schüler die "Wandmalereien der Ndbelefrauen" aus Südafrika kennengelernt. Sie sollten diese afrikanischen Motive mit WM-Motiven kombinieren. Hier ein sehr kreatives Beispiel einer meiner begabtesten Schülerinnen.





Meine Ideen zur Weltmeisterschaft, die meine Schüler im Textilunterricht umsetzen:
Die 5er-Klassen haben WM-Maskottchen genäht, inspiriert von den Keith Haring Figuren. Die 6er-Klassen haben die WM-Länder in Türmen oder Figuren umgesetzt, angelehnt an die Säulen von Friedenreich Hundertwasser.

Mittwoch, Juni 16, 2010





Noch ein paar Ergebnisse von meinen Stoffgestaltungen: Ich habe mit verschiedenen Formystempeln gedruckt und mit dem Liner, befüllt mit angedickter Procionfarbe, gemalt und geschrieben.

Dienstag, Juni 15, 2010


Nach der Waschmaschinenwäsche, bei der alle Farb- und Verdickerreste ausgewaschen wurden, sieht man hier den hellgelben Stoff mit dem zarten Oberflächenmuster.




Am Wochende vorgefärbte Stoffe weiter gestaltet: Ich habe die Procionfarbe verdickt(Verdickerpulver), mit Backpulver und Soda vermischt, damit die Farbe sich reaktiv mit dem Stoff verbindet. Mit dem Schaumstoffroller habe ich die Farbe aufgebracht.
Alle Infos zum Arbeiten mit verdickter Procionfarbe findet man im Buch von "Christa Rolf: Grundkurs Stoffe färben" (Augustus-Verlag).Ich finde, es ist immer noch ein hervorragendes Nachschlagewerk fürs Färben. Ich habe aus Freezer-Paper ein Raster ausgeschnitten und dann auf Stoff aufgebügelt. Die "Positivformen" habe ich auch verwendet und so habe ich jetzt einen 2. Stoff mit Negativformen. Das Freezer-Paper kann man übrigens mindestens ein 2. Mal verwenden, d.h. auf einen neuen Stoff aufbügeln und wieder Farbe darüber walzen.

Samstag, Juni 12, 2010




Aktuelle Berichterstattung aus meinem Wohnzimmer...Ich oute mich hiermit als Fussball-Fan ........
Die WM-Maskottchen haben meine 5er-Schüler im Textilunterricht gearbeitet...Meine 6er-Schüler arbeiten Hundertwassersäulen mit den entsprechenden Farben der WM-Länder und die Schüler der Klassen 7 müssen die Wandmalkunst der Ndebele mit WM-Motiven verbinden. Bilder folgen...
Hier noch einige Färbeergebnisse von den letzten Tagen: Es ist Baumwollsatin, den ich bei ebay bestellt habe. Keine schlechte Qualität, aber noch nicht das Optimum...Der Stoff auf der Büste neben dem Fernseher ist ein Arashishiboristoff. Diese Strukturen liebe ich ganz besonders.. Ich wünsche allen Textilbegeisterten, die sich vielleicht auch für Fußball interessieren, schöne aufregende Stunden vor dem Fernseher...

Dienstag, Juni 08, 2010





Zurück zu den Wurzeln... Mal wieder mit Procion angefangen zu färben...Mein einziger Stoffvorrat waren noch Bettlaken, die ich noch von meiner Oma geerbt hatte. Man erkennt die wundervoll, eingewebten Motive in den Stoffen...

Freitag, Juni 04, 2010


Sommergefühle..Auf dem Seidenschal, gemalt vor etlichen Jahren , räkeln sich die Badenixen passend zum schönen Wetter in der Sonne. Ich wünsche auch ein sonniges Wochenende...



Dieses Shirt macht doch Lust auf Sommer..oder nicht?!?

Donnerstag, Juni 03, 2010


Vor langer Zeit mal dieses Bild auf meinen blog gesetzt als dieses neue T-Shirt noch in Arbeit war...Jetzt zeige ich Euch das Ergebnis.




Jetzt mal ein "frühlingshaftes" Werk: Ein neues T-Shirt voller Blumen und Blätter. Als neue Idee habe ich plastische Effekte aufgenäht, nämlich T-Shirtränder und Stoffschnipsel. In meinem Fundus habe ich sogar noch ein gemaltes Seidentuch entdeckt, das farblich hervorragend zum neuen T-Shirt passt. Interessant finde ich, das dieses Seidentuch die gleichen Farbstellungen vorweist wie jetzt dieses neue Shirt. Daran ist wohl zu erkennen, das man immer wieder auf seine ureigenen Farbstimmungen zurückgreift und wie schwer es doch ist, sich davon zu lösen?!? Aber positiv gesagt, die Farbkombination gefiel mir schon vor Jahrzehnten und jetzt eben auch noch...Itten meint sowieso, das jeder Mensch ine eigene Farbharmonie in sich trägt, auf die er immer wieder zurückgreift.