Donnerstag, Juni 20, 2019










Art-Challenge 30 Tage
Ja, ich habe jetzt zum zweiten Mal an einer 30Tage-Challenge teilgenommen. Diesmal wollte ich mein Thema etwas begrenzen und dafür habe ich mir als Thema das Gingkoblatt gewählt.
Es ist dann auch wieder eine spannende Auseinandersetzung geworden. Die ersten Stücke waren mit Applikationen und mit Maschinenquilten, mal etwas mit Glitzermaterial, das Gingkoblatt in verschiedenen Größen, mal einzeln, mal mehrere Blätter, mal mit Farbstiften gearbeitet, mal mit Jeansstoff, mal aus Batikstoffen kombiniert mit handgefärbten Stoffen und ein Einzelblatt, genäht auf der wasserlöslichen Folie....der Einstieg lief ganz gut. Meine Stoffauswahl sollte im grünen Farbbereich bleiben....
Betreut wurde das Projekt, das in einer Facebookgruppe lief, wieder von Marianne Körner.
Sie hat ja auch schon die erste Challenge betreut.

Sonntag, Juni 09, 2019


Der Dom zu Speyer!

Atelierraum zum Färben...

Die wundervollen handgestickten Indigoarbeiten von Jude Kingshott
Jude Kingshott bei ihrer Lieblingstätigkeit...

ein Indigoblatt..




mit Stickelementen wird es dann komplett..
vor dem Färben....before the dying

nach dem Färben....after the dyeing..

Ein Indigofärbekurs in Speyer mit Jude Kingshott- ein Erfahrungsbericht:
Am letzten Maiwochenende war ich zu einem dreitätigigen Textilworkshop in Speyer.
Organisiert wurde dieser Kurs von der Firma Jeromin aus Mannheim, die mit ihren tollen Kursangeboten viele Teilnehmer aus ganz Deutschland zusammenbringt. An dieser Stelle schon ein großes Lob für die tolle Organisation....Der Kurs fand in Speyer im Atelier von Brunhilde Scheidmeir statt, die mit Jeromin eng zusammen arbeitet. Brunhilde ist mit Jude Kingshott befreundet und sie geben auch gemeinsam Kurse. Thema des Kurses war das Indigofärben mit Baumwollstoffen und die weitere Ausgestaltung mit Stickelementen. Die Elemente, die man hervorzaubern möchte, wurden mit der Hand zuerst abgenäht und danach in der Indigolösung gefärbt. Es ist wirklich ein immer wieder faszinierender Färbevorgang, wenn der Stoff aus dem Färbebad kommt und noch grün ist und sich dann durch die Oxidation blau fährt..Jude Kingshot  ,eine bekannte Mixed MediaKünstlerin aus England, leitete den Kurs mit wundervoller Ruhe. Ihre handgestickten einzigartigen Shibori-Arbeiten sind unverwechselbar. Jude lebt im Süden von England und gehört zur Künstlergruppe "Committed to cloth". In der Patchwork Professional von 1/2017 gab es einen anregenden Artikel über ihre Arbeiten, die mich auch inspiriert hatten, diesen Workshop zu besuchen. Da der Kurs in Englisch war, wurde von Fritz Jeromin übersetzt oder wir halfen uns untereinander und so klappte der Austausch wunderbar.....Jude brachte uns aus ihrem reichen Erfahrungsschatz die wichtigsten Dinge bei, die für ein gutes Färbeergebnis wichtig sind.
Jude war sehr hilfsbreit und war offen für unsere Fragen rund um das Thema Indigo.
Die Atelierräume waren zum Wohlfühlen, aufgeteilt in den unteren Färbebereich und auf der 1. Etage wurde genäht und lecker gegessen und geplaudert und ausgetauscht...Es waren wundervolle arbeitsreiche Wohlfühltage und alle Teilnehmer nahmen viele inspirierende Idee mit nach Hause um dort weiterzuarbeiten....Im Februar kommt Jude wieder nach Speyer und zusammen mit Brunhilde geht es um das Thema Ecoprint, Indigo auf Stoff aber auch auf Papier....Eine Reise ist es auf jeden Fall wert....

Handstitched Indigodyeing
 - a workshop in Speyer with the mixedmedia artist Jude Kingshott
At the end of may I had a wonderful workshop in Speyer, organized from the shop Jeromin .
Our teacher was the wonderful Jude Kingshott. She is a well known mixed media artist. She had a lot of information and inspiration for us, in which way the indigodyeing will work. The first step was to stitch the design by hand, we used different cotton, and then the second step was to dye it with indigo. It was really exciting to see when the fabric came out of the indigodyeing and then the colour will change from green to the wonderful blue with the help of oxygene. After dyeing we learned some ideas in which way we could stitch our fabric. Jude Kingshott did a lot of exciting stitching on her fabric. In the PATCHWORK PROFESSIONAL 1/2017 was a inspiring article about the work of Jude Kingshott.
In this three days I got a lot of inspiration for the work with the indigodyeing.
Next year in february Jude will come again to Speyer and will give a workshop together with Brunhilde Scheidmeir.

ein fertig bestickte Arbeit...ready..

mit der Maschine ausgestaltet für mein Challengeprojekt...with machinestitching


Donnerstag, Mai 30, 2019

Mein Kleid ist fertig. Der handgefärbte Shiboristoff, den ich mir von der Kreativwelt mitgebracht hatte, ist vernäht. Ein hübsches Kleid mit einem passenden Schal dazu...

Mittwoch, Mai 22, 2019



Guldusi

Karlsruhe Kreativwelt- ein Teil meiner Einkäufe...
Die wunderbaren blauen, indigogefärbten Stoffe habe ich am Stand von Karin Küntzel gekauft.
Sie vertreibt im Internet unter www.Ethno-Textiles.com  eine tolle Palette von Ethnotextilien, wie z.B. auch Shweshwe-Stoffe aus Südafrika, deren Farben eine ungeheure Leuchtkraft besitzen.
Die Handstickerei habe ich von guldusi, einem Frauenförderprogramm der Deutsch-Afghanischen Initiative, geleitet von Pascale Goldenberg. Sie hat ja schon mehrfach Wettbewerbe ausgeschrieben, wo die Stickereien der Frauen aus Afghanistan verwendet wurden. Auf ihrer webside www.guldusi.com kann man sich informieren und diese wunderbaren Stickereien erwerben. Mir haben es diesmal die Blumen- und Blättermotive angetan...

Sonntag, Mai 19, 2019

Marianne Körner



Birgit



..mein Quilt hing natürlich auch in der Ausstellung
Monika
Susanne



Auf diesem Bild ist von jedem Teilnehmer der Challenge ein kleines Werk vorhanden..
ART-CHALLENGE 30 Tage
Wie ich schon auf meinem blog geschrieben hatte , gab es zum Abschluss unser Challenge die Ausstellung aller unserer Arbeiten auf der Nadelwelt. Super, alle Arbeiten im Original zu sehen und ein paar anregende Gespräche mit den Teilnehmer zu führen, die ich ja nur von Facebook kannte.
Hier nun ein paar Bilder....Marianne Körner, die Organisatorin hat ihr 100-Tage-Projekt zum Thema "Bäume" gezeigt, kunstvoll, kreativ, anregend; Birgit hat ihre Arbeit zum Thema "Papier trifft Stoff" textilkünstlerisch super umgesetzt; dann Monika mit ihren so "lebendigen" Eulen, witzig, skurill, einfach schön und Susanne hatte sich dem Thema "Graffiti" zugewendet und toll mit so vielen textilen Techniken umgesetzt. Da mich die Challenge ja sehr bereichert hat, bin ich auch bei der nächsten Maichallenge, die ab dem 9. Mai gestartet ist, dabei: Diesmal mein Thema: Gingko

Sonntag, Mai 12, 2019

Mein Workshopergebnis

Blick in ihre Ausstellung
Detail von einem Papagei
Ist der Käfer nicht zauberhaft?

Kasia Hanack

Letztes Wochenende lief die Kreativwelt in Karlsruhe! Ich war dabei!
Es war für mich eine tolle anregende Zeit mit netten Gesprächen und vielen Inspirationen.
Neben den ausgestellten Patchwork- und Textilkunstarbeiten, die es zu bestaunen gab, war die Auswahl an Ständen mit ihrem Kreativangebot wieder phantastisch, was mich auch wieder zum Einkaufen verführte....
Einen kleinen Workshop habe ich bei Kasia Hanack gemacht. Sie hat in ihrer angenehmer Art und Weise uns die Arbeitsschritte erklärt und bei allen Fragen geholfen. Es war eine kreative Zeit in einer netten Gruppe.
Unser Thema war der "Seestern", der mit Mixed Media-Materalien und freiem Maschinenquilten auf Stoff umgesetzt wurde. Mein Ergebnis seht ihr oben...Ich kann diesen Workshop sehr empfehlen.
Gleichzeitig hatte Sie ihre erste Ausstellung überhaupt und dort konnte man ihre wunderschönen, detailgetreuen, Mixed-Media-Bilder bestaunen. Wow, diese Farben und diese hervorragende Maschinenquiltarbeit. Ein schöner Einsstieg in die Messe am Samstag und weitere Berichte folgen.

Samstag, Mai 11, 2019




Meine zweite Jeans im Upcyclingstil mit verwebten Jeansstreifen, mit Knöpfen und Druck- und Stickelementen...

Mittwoch, Mai 01, 2019





Eine halbrunde Häkelstola aus Baumwollgarn - vielseitig zu tragen..nach einer Idee von Petra Perle.
Ihr Anleitungen findet Ihr bei www.crazypatterns.net

Sonntag, April 14, 2019




Upcycling im Boho-Style!
Wie verbindet man eine alte, zerschlissene Bluse mit einer löchrigen Jeans? Hier nun das Ergebnis:
Angeregt durch ein Schulprojekt im Mai zum Thema Recycling/Upcycling habe ich jetzt angefangen alte Jeans aufzupeppen! Mit dem Upcycling beschäftige ich mich ja schon länger, aber jetzt nur zum Thema Jeans.
Ich werde mit meinen Schülern eine Jeans kreativ und stylish verändern: Streifen einweben, mit Stickgarn Stoffe annähen, Löcher gestalten, kleine Fadenbüchel annähen, Spitze aufnähen, Knöpfe, aber auch mit Farbe arbeiten....  Es werden viele textile Techniken zum Einsatz kommen....Aus Alt mach Neu ist hier die Devise! Vor allem auch Kleidungsstücke nicht immer sofort wegschmeißen, sondern neu gestalten, um Ressourcen zu schonen...Mal schauen, was alles so bei den Schülern entsteht.
Die nächste Jeans ist auch schon in Bearbeitung....Boho bedeutet "Bohemian" und ist ein spezieller Kleidungsstil, lässig und kreativ, originell....Zu diesem Thema habe ich bei Pinterest so viele wunderbare Ideen gefunden....