Sonntag, Februar 28, 2021











Alejandra Prieto, Pädagogin für Shibori und Patchwork in Spanien

https://www.facebook.com/alejandrapatch


Angeregt durch einen Facebookbetrag von Alejandra Prieto, die ihre wundervollen Shiborischals dort präsentiert, war meine Lust zum Färben mal wieder geweckt. Gegen eine Gebühr wurde ich in ihre Facebookgruppe aufgenommen. Dort hat Sie nicht nur Bilder, sondern auch kleine Videos zum Lernen der Shiboritechnik eingestellt. Alles gut erklärt. Alejandra Prieto ist Shibori- und Patchworklehrerin und lebt in Spanien. Ich bin ja keine Shiborianfängerin, ich habe ja Arashishibori unterrichtet und hatte ja auch eine besondere Stofflinie mit Shibori. Aber es macht in dieser Zeit!!! einfach Freude neue Anregungen zu bekommen... Ich musste mich allerdings erstmal auf den dünnen Batist einstellen, da ich ja eigentlich bisher nur Baumwollsatin gefärbt habe, aber ich merke es wird immer besser und besser....Sie gestaltet den Stoff durch eine Falttechnik, die durch das Bügeln erstmal fixiert wird. Dann wird mit Procion gefärbt. Macht richtig wieder Freude....Es kommen noch mehr Fotos. Wer Lust hat, kann bei ihr einsteigen!

I did Shibory dying with Alejandra Pietro, a teacher for Shibori and Patchwork, living in Spain. She showed her wonderful scarves in facebook, where I saw it and I wanted to learn this technique. Now I am a member of her facebookgroup. She showed in pictures and little videos, in which way we could dye the fabric. First step is to ironing the fabric in a special way and then you can dye it with Procion. I try a lot and I must get a feeling for the batist fabric, because normally I dyed the cotton sateen. If you are interested to learn, then visit the facebookaccount of her to ask for the Shiborigroup.

https://www.facebook.com/alejandrapatch



Der Blumenschal ist zweimal gefärbt worden.












Donnerstag, Februar 18, 2021







Freies Maschinenquilten


 Filzen gegen den Winter!...

Ich brauchte Farbe, Farbe, Farbe und Filzenergie...Das gibt mir besonders das "Stoffefilzen"......

Habe weißen Nadelfilz genommen und darauf meine verschiedenen Stoffe aufgelegt. Ausgangspunkt war der leichte Sonnenblumenstoff aus Baumwolle in dieser wunderbaren pink/orange/grün Farbkombination...Diese Farbspannung hatte es mir angetan, Farben für den kommenden Frühling.... Dazu habe ich dann meine Seidenreste gewählt, aubergine, pink, aber auch grün! 3,50 m sind es geworden....Das wird dann wohl eine Jacke für den nächsten Winter...Habe jetzt begonnen auf dem Filz mit der Maschine freihand zu quilten....das wird jetzt ein bisschen dauern, aber ich finde es sehr spannend, neue Strukturen auf den Filz zu setzen oder die Formen hervorzuholen....Vielleicht nähe ich zum Schluss noch eine Filzschnur oder Filzblätter auf die fertig genähte Jacke....

 

 

 


Mittwoch, Februar 03, 2021

Onlinefilzkurs mit Dagmar Binder aus Berlin.

Meine Farbzusammenstellung....


Ja, ich habe die Möglichkeit ergriffen und bei der Filzkünstlerin Dagmar Binder aus Berlin in einem dreiteiligen Onlinekurs neue Filztechniken zu erlernen und von ihrem Erfahrungsschatz zu profitieren. Vorweg gesagt:

Es war super inspirierend und nur zu empfehlen!

Auf ihrer webside www.textillabor.de kann man ihre wunderbare Vielfalt an Möglichkeiten, mit dem Filz neue Wege zu gehen, entdecken. Sie ist ja auch in der Filzszene eine bekannte Filzerin, die ihren eigenen Stil entfaltet hat.

Ihre "Lamellenschals mit angesetzten plastischen Elementen" sind einfach wunderbar. Mein erster Schal in pink/violett war erstmal als Probe gedacht um die Technik zu erlernen. Beim zweiten Schal aus Filzwolle16mic von der Frima filzrausch habe ich dann in Ruhe alle Erfahrungen umgesetzt und er gefällt mir wirklich schon sehr gut, die Wellen und die Blüten kommen wunderbar hervor.

Zoom ist ja zur Zeit die Plattform der Stunde und Dagmar Binder hatte ihren Onlinekurs mit Zoom ganz hervorragend in ihrem Berliner Atelier vorbereitet. Sie hat uns Teilnehmern ein tolles Skript zugesendet, aber auch kleine Schritt für Schritt-Videos zum Nachschauen halfen sehr bei der Umsetzung. Wir konnten Fragen stellen und Dagmar hat uns immer weitergeholfen. Die Gruppe hat auch wirklich sehr konzentriert gearbeitet. Gearbeitet wurde an einem Samstag und Sonntag von 10 bis 13.00 Uhr und es gab eine Nachbesprechung mit allen Teilnehmern, um unsere fertigen Schals anzuschauen. Hier kamen auch die Teilnehmer der englischsprachigen Gruppe dazu, die wirklich aus allen Teilen der Welt mit Dagmer gefilzt haben....Einfach klasse!

Auch online habe ich alles wahrnehmen und umsetzen können, sicher es ist etwas anderes als live, aber wenn alles so professionell umgesetzt wird, dann kann echt nichts schiefgehen....

Im Februar und März kommen noch zwei Wochenenden,...die Vorfreude ist schon da.

Sie hat auch noch weitere Kurse zum Filzen geplant, die man noch buchen kann. Es lohnt sich mal bei ihr vorbeizuschauen!www.textillabor.de


 

Montag, Februar 01, 2021





Eine neue Nunofilzstola mit zwei unterschiedlichen Oberflächen

Ausgangspunkt für meine neue Filzarbeit war ein handgefärbter, sehr bunter Shiboristoff aus Pongee05-Seide, den ich schon vor langer Zeit mal gefertigt hatte. Ich habe ihn mit zarter Merinowolle (Vlieswolle 16mic) in schwarz und in weiß belegt, dadurch erscheint das bunte Shiborimuster an dem einen Ende nach dem Filzen mal dunkler und beim anderen Ende durch die weiße Wolle viel heller. Beim Tragen ergibt sich dadurch ein schöner Effekt. Auf die Filzwolle habe ich dann viele verschiedene Seidenfasern aufgelegt. Für den Rand habe ich noch extra weiße Pongeeseide angefilzt. Die Stola sieht vielleicht schwer aus, ist aber sehr leicht, da ich die Vliesvolle nochmals zerteile, damit wirklich nur ein weicher Flaum auf der Seide liegt.

Dawn Edwards in ihrem Videokurs.... Filzhut von Dawn Edwards   Nach langer Pause melde ich mich wieder zurück.. ... Hatte mir vor langer Zei...