Freitag, Januar 25, 2008




Das Filzen wirkt auf mich sehr entspannend. Das Auflegen und Anordnen der Filzfasern ist eine echte Entspannungs- und Konzentrationsübung! Beim Walken kann ich dann auch noch ein wenig Schulstress abbauen. Die ideale Musik zu dieser Tätigkeit sind die genialen Klavierimproviationen von Keith Jarret (Konzert in New York, Tokio oder das legendäre Köln Konzert)Alles CD`s für die Insel!
Ich habe mir also einen Nunofilzstoff mit Blumen gefertigt. Der Untergrundstoff ist reine Chiffonseide. Meine Freudin Sabin Grooten-Thal, eine Modedesignerin, hat immer das richtige Gefühl für meine Stoffe und ich werde Sie bitten, mir daraus ein schönes Oberteil zu nähen.
Die Stola ist mal wieder inspiriert von Henri Matisse. Einen Künstler, den ich immer sehr anregend finde. Es sind vor allem seine Scherenschnittarbeiten aus den letzten Jahren, die immer wieder faszinierend sind. Die Filzmotive habe ich aus selbstgefärbten Vorfilz ausgeschnitten und dann auf zwei Lagen Filz mit eingearbeitet.

2 Kommentare:

FARBTUPFER hat gesagt…

Keith`s Musik mag ich auch und dein Filzstück ist toll geworden!
Schönes Wochenende
Gruß
Waltraud

Karin hat gesagt…

Wunderschön! Die Stola ist ja ein Traum. Ich liebe die Scherenschnitte von Matisse auch sehr. Einfach und doch sehr aussagestark.

Rückenteil ...mit kleinen Perlen bestickt  Freestyle-crocheting Neben meiner Filzleidenschaft häkel ich natürlich ständig weiter......Jetzt ...