Montag, November 27, 2017

Modell "Rose Garden" aus dem Heft Knit the cat 7 der Firma Schoppel Wolle

Diese lockere Weste aus dem Heft hat mich sofort angesprochen. Ich mag diese plastischen Häkelelemente, die sehr schön die Rosen  nachempfinden. Ich verwende hier die Schoppelwolle Zauberball Stärke 6, Farbe "Marsexperiment"  Und nun häkel ich schon seit einiger Weile immer mal zwischendurch diese unterschiedlich großen Rosenblüten...So langsam geht es aber dem Ende zu...Ich habe mir einen Schnitt erstellt und die ersten Blüten mal aufgelegt. Es fehlen noch die ganz kleinen Rosen und dann kann es mit dem Zusammennähen losgehen....
...erstes Auflegen der Rosenblüten...

Donnerstag, November 23, 2017


Wollcalli- ein Herbstkragen!
Ich hatte noch Wolle übrig vom Dornröschens Märchenloop und daraus ist jetzt der Wollcalli, nach einer Idee von Petra Perle, entstanden. Gerade rechtzeitig fertig für die windigen Herbsttage.....

Montag, November 20, 2017


Jetzt darf "geloopt" werden!
Gibt es dieses Verb eigentlich so?!? Egal, der Loop ist tragebereit für diese nasskalte Jahreszeit.....

Sonntag, November 19, 2017



"Dornröschens Märchenloop" in Arbeit...
Was für ein schöner Name für einen Häkelloop!!!Witzig und originell, aber das ist eben der wundervolle Humor von Petra aus München....
Namengeber waren wohl die wundervollen kleinen Röschen, die Petra zu diesem Titel inspiriert haben.
Petra Perle.
Es fehlen nur noch die letzten 2 Abschlussrunden. Mal sehen, vielleicht werde ich heute schon fertig?, dann gibt es schon heute ein Bild vom ganzen Häkelloop.

Crocheting a loop with the title "Dornröschens Märchenloop" .
The designer is Petra Perle from Munic. In the store "crazypatterns" from Petra you could buy the crocheting instructions for this loop.

Samstag, November 11, 2017


Mein zweiter FILZHUT!
Extravagant zwar, aber richtig kuschelig zum Tragen.
Ich war mal wieder in Experimentierlaune.....Daraus ist dieser neue Hut entstanden.
Ich habe mich von den vielen Abbildungen, die ich bei Pinterest gefunden habe, inspirieren lassen.
Die Schablone habe ich einfach mal nach Gefühl gemalt und darauf dann zuerst eine hellgraue bis schwarze Filzwolle aufgelegt und danach eine Regenbogenfilzwolle. Die intensiven Regenbogenfarben wurden dadurch etwas abgemildert.




 Dann habe ich die Falten mit Klammer fixiert und den Hut trocknen lassen.



 Inspiriert von den kleinen Spitzen am Hut habe ich weitere Filzkordeln angenäht.

Eine Blume darf natürlich bei mir nicht fehlen.

Samstag, November 04, 2017

Mein erster Filzhut mit eingefilztem Seidenchiffon.




..beim Auflegen der Filzwolle
Der fertige Hut meiner Freundin, eher ein sogenannter Mützenhut....
..bei der Arbeit..

Jeanette von Itter, die Kursleiterin
Filzen eines Hutes bei Jeanette von Itter in Düsseldorf.
Schon zum zweiten Mal war ich jetzt bei Jeanette zum Filzen. Beim letzten Mal habe ich mir eine Filzkette gemacht. Diesmal habe ich mit meiner Freudin zusammen den Kurs besucht. Wie immer ging alles flott von der Hand und mein erster Filzhut war recht schnell fertig. Eine einfache Form, schlicht, die man aber auch immer wieder umgestalten kann. Am Rand des Hutes habe ich einen Chiffonstoff mit eingefilzt und zum Schluss habe ich noch zwei Häkelelemente aufgenäht. Ok, der Hut ist noch kein Meisterwerk, aber ein erster Anfang und ich werde sicher nochmal einen zweiten Hut ausprobieren und Übung macht den Meister. Wie immer ein angenehmer und interessanter Tag bei Jeanette.

 Zurück aus der Ferienpause: Und zu Anfang eine kleine Werbung für ein sehr schönes Buch: Endlich ist es da! Marianne Körner hat nun das a...