Montag, März 25, 2019



Rückseite


Rückseite
Rückseite
Der Seidenquilt ist fertig!
Nach 24 Jahren hat der Stoff nun endlich seine Erfüllung gefunden.... Das Thema der Befreiung der eigenen "Seele", die Suche nach dem Lebenssinn oder der Sprung aus seinem Schatten...man kann da viel interpretieren, aber ich habe sicher damals mit den Schablonen dieses Thema umsetzen wollen.
Auf der Rückseite kann man so wunderschön das Maschinenquilten erkennen.

Sonntag, März 24, 2019




Der Baum wurde als Element hinzugefügt.
Seidenstoff gemalt und bedruckt im Jahre 1995!
 Titel: "Befreiung, Finde deinen Weg!......"
Der handgemalte Satinseidenstoff aus dem Jahre 1995 wurde dann mit Schablonenfiguren in Positiv-Negativtechnik bedruckt.  Thematisch springen die Menschen aus ihrer Hülle, finden neue Wege, lösen sich aus ihrer Erstarrung, gehen den Weg weiter, nach oben...Da lässt sich viel interpretieren...
So soll der dreiteilige Quilt mal aussehen, wenn alles fertig gequiltet ist. Wie lange so ein Stoff manchmal liegen muss, bis er dann verarbeitet wird, unglaublich. Aber irgendwie fand ich ihn immer gut und die Idee eines Quiltes wollte ich auf jeden Fall mal umsetzen....Da ich ja zur Zeit so gerne maschinenquilte, angeregt durch die 30Tage-Challenge, werde ich dies hier auch zum Thema machen...Zuerst umquilte ich die einzelnen Figuren mit ihren Schatten und dann kommt der Hintergrund dran. Ich habe schon einen gequilteten Baum hinzugefügt, weil ich viel Fläche zu füllen habe und er dort gut passt. Ergebnis dann in den nächsten Tagen.

Freitag, März 22, 2019



..ich häkel mir den Frühling! Diese Farbzusammenstellung macht mir einfach nur gute Laune! Diese kalt-warme Farbmischung mit dem peppigen Grün ist echt schön!
Wolle zu kaufen über Mister Twister (Facebook)

Sonntag, März 17, 2019

Hibiskusblüte

"Frühlingswolle".....gekauft bei Mister Twister im Internet!
Machen diese Farben nicht Lust auf Frühling? Werde mir zwei Tücher häkeln....

Sonntag, März 10, 2019









Filzstola mit Häkelgitter
Der Winter ist ja schon bald vorüber, aber ich zeige Euch jetzt noch meine Filzwerke, die ich in der letzten Zeit gemacht habe. Zunächst habe ich aus reiner Wolle ein grobes Häkelnetz gehäkelt.
Dann habe ich Seidenstreifen aus dünner Pongeeseide, Chiffon und Georgetteseide in die Löcher eingeflochten. Um aber größere Häkellöcher zu erhalten, habe ich teilweise Baumwollstreifen durchgezogen, damit sich dort die Wollfaser nicht zusammenfilzt. Der nächste Schritt war weiche Filzwolle um das Häkelteil zu legen und alles zu verfilzen. Die Seidenstreifen haben sich dann mit der Wolle verfilzt. Nach dem Filzen habe ich dann die Baumwollstreifen wieder herausgezogen und dadurch sind die Löcher schön groß gebleiben....So ist eine Filzstola entstanden, die wärmt, aber auch durch das Häkelgitter noch eine schöne Leichtigkeit besitzt.

Montag, März 04, 2019

Zwei "Restekissen" in Patchworktechnik!
Da ich noch Stoffreste vom letzten Quilt übrig hatte, habe ich mir jetzt zwei farbenfreudige Kissen genäht. In jedem Kissen gibt es ein Foto, was mit dem Drucker auf Stoff gedruckt wurde, einmal die Katze und einmal die kleine Blume im Viereck. Das Katzenkissen habe ich maschinengequiltet.