Freitag, Dezember 31, 2010


Angeregt durch den Kurs von Marjolein Dallinga habe ich ein neues Werk angefangen. Zuerst wurden Kreise in den Vorfilz genäht, dann mit nicht filzendem Material gefüllt, abgebunden und dann fertig verfilzt. Nun muss ich nur noch die hundert Fäden abschneiden und die kleinen Kugeln öffnen.., aber an diesen langen Winterabenden ist das eine prima Beschäftigung...

Ein neues Paar Handstulpen für die Winterzeit.. Im Kurs von Marjolein Dallinga habe ich gelernt, wie man diese Art von "plastischen" Handstulpen herstellt.

Freitag, Dezember 24, 2010

Sonntag, Dezember 19, 2010


Ein wunderschöner Link zum weihnachtlichen Innehalten! Entdeckt auf einem Link vom Jerominblog. Danke!

Dienstag, Dezember 14, 2010


Gewonnen!
Die wundervollen textilen Kostbarkeiten, die ihr hier seht, habe ich im Internet gewonnen. Die Story geht so: In Amerika haben sich drei Textilkünstlerinen, nämlich Terri Stegmiller, Sue Bleiweiss sowie Vicki Welsh zu einer Gruppe zusammengeschlossen, nämlich zu: www.threecreativestudios.com. Es wird dort auf der Seite jeden Monat eine textile Technik vorgestellt, zu der man seine Beiträge einreichen kann. Als im November das Thema Drucken auf dem Plan stand, habe ich natürlich Fotos von meinen handgedruckten Formystoffe als Beitrag eingereicht. Und diese haben mir jetzt dieses wunderbare Geschenk beschert. Die handgefärbten Stoffe sind von Vicki Welsh, die Garne und Knopfauswahl von Terri Stegmiller und die Kladde mit den bedruckten Gingkoblättern ist von Sue Bleiweiss. Ich freue mich sehr über dieses Vorweihnachtsgeschenk.

Montag, Dezember 13, 2010


Ein Filzpäckchen in Abnähtechnik ist vorbereitet worden. Ich habe auf einem weißen Nadelfilz mehrfarbig colorierte Merinowolle leicht aufgefilzt, diese ist jetzt innenliegend, und habe mir damit jetzt einen Vorfilz erstellt. Dann habe ich Kreise mit dem Vorstich eingenäht, diese mit Folie gefüllt, dann die Fäden zusammengezogen und dann alles verfilzt.

Nun sind die Fäden aus dem Päckchen entfernt worden. Es sieht aus wie eine textile Skulptur.

Hier nun das Endresultat: Mit der Schere habe ich die Löcher aufgeschnitten und zum Vorschein kommt die mehrfarbige Merinowolle. Gegenüber dem ähnlichen Ergebnis aus dem Kurs von Marjolein Dallinga, wollte ich diesmal eine Fläche herstellen und nicht eine plastische Form. Mit der FLäche könnte man eine Tasche, ein Kissen oder Kleidung verzieren. Der verwendete Nadelfilz gibt übrigens mehr Stabilität als z.B. ein Vorfilz aus 2 Lagen Merinowolle. Ich bin von diesem "Blasenstrukturen" sehr angetan und werde noch weitere Experimente ausprobieren.

Sonntag, Dezember 05, 2010



Hier nun die tollen Ergebnisse aus dem Kurs: Plastische Filzobjekte mit tollen Einblicken und Faltenstrukturen! Mein Objekt nochmal in einem Einzelfoto, natürlich mit der Farbe violett....

Hier mein zweites Filzobjekt, abgenäht mit Faltenstrukturen, vor dem Filzen.


Marjolein Dallinga hat uns in ihre Arbeit einen Einblick gewährt und uns gezeigt, wie Sie ihre plastische Strukturen herstellt. Ein spannender Prozess, der aber sehr arbeitsintensiv ist....Hier seht ihr mein Objekt und die Arbeiten der Teilnehmer in einem Zwischenstadium.

Zunächst haben wir uns wunderbar dünne Handstulpen gefilzt, die wir zum Trocknen auf ein Rohr gezogen haben. Nach dem Trocknen hatten die Handstulpen dann eine schöne Falten- oder Ziehharmonikastruktur. Unsere Farbauswahl für die beiden Handstulpen sollte "poetisch" angeregt sein, daher habe ich mich für hell- und dunkellila entschieden.

Hier nun die Ergebnisse des Filzkurses bei Marjolein Dallinga in Mönchengladbach. Das Bild zeigt sie beim Erklären der Handstulpen.

Samstag, November 27, 2010


Meditatives FIlzen!?!
Ich war bei einem Superfilzkurs mit der Filzkünstlerin Marjolein Dallinga aus Kanada. Ihre webside: www.bloomfelt.com (siehe meine Linkliste unten, direkt zum Anklicken). Dort könnt ihr ihre phantastische Filzkunst anschauen!
Sie war jetzt zu Gast in der Wollfabrik in Mönchengladbach.
2 1/2 Tage kreatives Filzen in einer wunderbar netten und anregenden Filzgruppe.
Bericht folgt!

Montag, Oktober 18, 2010





Ich habe am Wochenende einen "etwas indisch" angehauchten Fleeceschal gestaltet. Für die Lotusblume habe ich zuerst die Umrandung aus Wolle angenäht und dann Merionowolle als Füllung mit einer Filznadel fixiert und dann mit der Maschine drübergenadelt. Mit einer wunderschönen Wolle habe ich Blumenranken gestaltet und aus grünen Vliesresten die Blätter. Da zur Zeit kleine "Pompon-Borten" aktuell sind, habe ich diese an den Schal und an die Handstulpen genäht, was mir besonders bei den Handstulpen sehr gefällt.

Sonntag, Oktober 17, 2010


Hier ist nun das Ergebnis meiner Filzblumenumgestaltung: Jetzt gefällt sie mir besser!Dieses Foto zeigt jetzt die genauere Originalfarbe der Blume, nämlich ein schönes Rot.

Montag, Oktober 11, 2010



Hier nun meine drei Blumen, die ich gestaltet habe. Die Blume mit dem gelben Blütenkelch muss natürlich noch weiter gestaltet werden.. Ergebnis folgt in den nächsten Tagen...


Meine Phantasiefilzblume...die Auslegetechnik und dann das Ergebnis. Da ich ja immer viel größer arbeite, war es gar nicht so leicht in etwas kleineren Dimensionen zu denken. Das muss jetzt mal geübt werden!


Meine Filzsaison hat wieder begonnen...Nach einer längeren Pause, die man auch in den Fingern spürt, war ich in einem Filzlehrgang bei Barbara Westerath in der Wollfabrik Mönchengladbach, die sehr "naturgetreue" Blumen filzt. Sie arbeitet wirklich wunderschöne Blumen und verwendet dafür Schablonen. Eine interessante Technik. Auf dem einen Foto seht ihr die Dozentin beim Erklären und auf dem anderen Foto ihre wunderbaren Blumen.

Sonntag, September 19, 2010


Jetzt nach 3 Wochen "Schuleingewöhnung"und Organisation steigt die Kreativitätskurve langsam wieder an. Der Arbeitskreis Textilunterricht NRW hat einen interessanten Wettbewerb für Schulklassen ausgeschrieben mit dem Titel: "Ein Textilvirus hat die Wohntextilien befallen"... Ich habe auch mal spontan etwas ausprobiert: Ein Wischtuch könnte sich zu einer Gardine verwandeln....Ich habe Motive herausgeschnitten und dann wieder angenäht...Nun mal schauen auf welche verrückten Ideen meine Schüler kommen und was sich davon textil umsetzen lässt...

Montag, September 06, 2010





Am Wochenende war wieder der alljährliche Kunsthandwerkermarkt in Aachen. Mit meiner Freundin Sabine hatten wir ein wunderschönes Verkaufswochenende mit netten Gesprächen. Ich habe meine handgefärbten Stoffe angeboten, die auch recht gut nachgefragt waren.
Der Filzstoff auf der Puppe ist neu: es ist handgefilzt auf Chiffonseide mit Merinowolle und eingearbeiteten Filzstückchen.
Man lernt aber auch immer so nette neue kreative Menschen kennen: Hier seht ihr Silke aus Düsseldorf, die PapierDraht-Figuren verkaufte. Auf ihrer webside könnt ihr noch mehr von ihren Arbeiten sehen. www.papierdraht-figuren.de

Montag, August 23, 2010




Meine Kykladenrundreise ist zu Ende....Leider!!!!!.Wochen mit hochsommerlichen Temperaturen und vielen schönen Eindrücken...
In der letzten Urlaubswoche habe ich dann mit meiner Abschlussarbeit für den Onlinestickkurs begonnen..Sie ist auf der Insel Naxos fertig geworden.
Man kann sogar im Kofferraum eines Leihautos arbeiten...(mein Freund war während dieser Zeit surfen).
Die Abschlussaufgabe bestand nun darin, ein gelbes Stück Stoff (in der Mitte) mit dazu passendem Stickgarn zu verarbeiten. Ich habe diesen vorgegebenen Stoff mit selbstgefärbten Stoffen kombiniert und eine Art "Mosaikdesign" gestaltet. Ich habe viele der erlernten Stickstiche eingesetzt, wie verschiedene Netzstiche, Knötchenstich, Dänischer Knoten, Ketten-/Margaritenstich, Fliegenstich, Saatstich, Hexenstich, Rückstich usw. Der gelbe Rand ist eine Kordel, die ich mit der Nähmaschine aus dem gelben Stück Stoff hergestellt habe.
Die Stickarbeit zeigt, dass ich nicht die filigranste Stickerin bin, sondern eher das Sticken als Verzierung eines Stoffes einsetze, was auch meinem Arbeiten entspricht. Ich habe wirklich viele neue Inspirationen aus diesem Onlinestickkurs bei Anne Lange erhalten und mein Spektrum an Stickstichen enorm erweitert und der Kurs war auch methodisch und didaktisch toll aufgebaut.

Freitag, Juli 23, 2010



Sommerferienpause.
Am Sonntag starte ich Richtung Süden.....
Mein Flug geht zunächst nach Mykonos,der Insel, wo sich die Reichen und Schönen tummeln, die leider dort aber auch die Preise hochtreiben. Ich lande nur dort, weil der Flug dorthin so super günstig war und ich von dort ganz prima zu meiner ersten Inselstation komme, nämlich der Insel Paros. Die Kykladen bleiben dann meine Urlaubsregion und vielleicht geht es dann noch Naxos, Milos...mal sehen, wohin die Schiffe so fahren.....Ich mag diese ungeplante Art von Urlaub sehr gerne. Mein Freund und ich entscheiden einfach spontan, ob wir bleiben oder wieder abfahren....Der Rückflug ist auch noch nicht gebucht, das entscheiden wir auch nach Lust und Laune und wieviel noch in der Reisekasse ist.......Leider ist ja gerade echte Hochsaison in Griechenland und ich bin sehr gespannt, ob ich ruhige Landschaften und Strände finde, damit ich wieder auftanken kann ...Wer Lust hat kann sich ja mal das Video anschauen, das eine wunderschöne Urlaubstimmung verbreitet....



Die blogseite www.foundshit.com ist meine Neuentdeckung. Dort gibt es soviel spannende, witzige, phantasische, gefakte?! Fotos und Infos aus der ganzen globalen, verlinkten Weltgemeinschaft. Ich bin total begeistert...Hier ein paar Beispiele zum Thema Katzen....Auf foundshit findet man noch mehr Bilder....

Dienstag, Juli 20, 2010

Natürlich gibt es keine Reise, wenn nicht doch eine kleine textile Aufgabe im Koffer landet ...Ich habe mir das Patchworkmuster  Grandmother`s Flowergarden ausgesucht...Das kann man gut mitnehmen und prima mit der Hand nähen zwischendurch nähen........  
Meine Reiseliteratur habe ich jetzt beisammen. Amazon hat alles pünktlich geliefert. Fehlen dürfen natürlich nicht die Krimis..Mal ein Buch über die griechische Lebensweise, die ich ja eigentlich nach sovielen Urlauben schon verstehen sollte, aber man lernt ja nie aus...Das Geheimnis der Farben, eine Reise durch die "europäische Farbengeschichte"..Bin gespannt. Und zwei Bücher zum Thema: "Ich denke, also bin ich"?! oder wie war der Spruch doch gleich? Mich interessiert dieses Thema sehr..Am Meer hat man ja auch soviel Zeit zum Lesen.....
Textielcollagen der Künstlerin Corry van Deyzen ( http://www.textielcollages.com/)
Ich habe diese wunderschönen Karten auf dem Kunstmark in Vaals gekauft., einem kleinen Städtchen direkt hinter Aachen. Dieser Kunstmarkt bietet euregionalen Künstlern eine wunderbare Möglichkeit ihre Werke zu präsentieren. Neben Keramik, Glaskunst, Grafiken, Skulpturen waren auch einige Textilkünstler vertreten, sowie wunderbare Schmuckdesigner.

Montag, Juli 19, 2010


Ed Bing Lee, ein Künstler der Knoten und des Flechtens..
Ein wunderbar meditativer Film , der ihn bei seiner künstlerischen Tätigkeit zeigt und eine Ausstellung mit seinen Werken vorstellt. Unbedingt anschauen!

Freitag, Juli 16, 2010


Mein Sommerquilt....Die Stoffe sind alle natürlich von mir handgefärbt und bedruckt. Der Quilt wurde nachträglich noch mit Farbe bemalt und an einigen Stellen z.B. bei den Wasserblässchen der Taucher, den Schwalben und den Wolken mit Plusterfarbe bearbeitet. Mit Maschinenstipling wurde der Quilt fertiggestellt. Der Quilt ist bestimmt schon gut 10 Jahre alt und ich erfreue mich immer noch an ihm!



Der Halsausschnitt ist sehr groß geworden, da ich die Maße des Kleides vergrößert habe. Vorteil dabei: Jetzt kann ich das Kleid sogar schulterfrei tragen ..... Als Abschluss für den Halsausschnit habe ich einen Stoffstreifen angenäht, der so lang ist, das er an einer Schulterpartie als Schal herunterreicht. Möchte ich den Halsausschnitt verküzen, kann ich es mit dem Schal und einer kleinen Brosche regulieren...Ein Sommerkleid aus einem Stoffstück.....Der vordere Bindegürtel habe ich aus einem farblich passenden Pongeestoff gearbeitet, der sich ganz prima zum Binden eignet..Jetzt kann der Sommerurlaub bald kommen....