Freitag, Juli 08, 2016

Schulprojekt Klasse 8c im Textilunterricht
direkter Link zur Marabuseite

T-Shirt Gestaltung mit Fashion-Spray und Schablonen der Firma Marabu

Text von Ilka Schmitz, Klasse 8c, Nachbetrachtungen

"Wir möchten im Namen der 8c ganz herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie uns die Farben und Schablonen für die T-Shirt Gestaltung gesponsert haben.
Bevor wir mit der Gestaltung des T-Shirt begonnen haben, sprachen wir noch über die Geschichte des T-Shirts und seine Funktion in unserer Gesellschaft. Dazu haben zwei Schüler aus unerer Klasse auch ein Plakat erstellt. Dann ging es in die Praxis:
Zunächst hat Frau Wall, unsere Textillehrerin uns von einem T-Shirt eine A-3 Papiervorlage gegeben. Jeder einzelne Schüler hatte nun Zeit sein T-Shirt so zu gestalten, wie man es gerne mit den Schablonen haben möchte. Das Vorgezeichnete half jedem einzelnen Schüler, wie sein T-Shirt nun aussehen soll. Frau Wall war sehr begeistert  und nahm unsere Ideen wie immer sehr ernst. Als Anregung zur weiteren Ausgestaltung erklärte Sie uns das Arbeiten mit Freezer Papier. Daraus kann man Motive oder auch Buchstaben ausschneiden, diese Elemente auf das T-Shirt bügeln und dort wo das Paier aufgebügelt, reserviert es den darunterliegenden Stoff. Einige Schüler haben dieses Verfahren mit in ihre Gestaltung mit einbezogen.
Nachdem jeder Schüler seinen Entwurf präsentiert hatte, zeigte Frau Wall uns in einer Stunde wie man die Fashinsprayfarben sowie die Textilfarben von Marabu zum Verzieren verwendet.
Die Klasse hat dies sehr gut verstanden und alle waren ganz aufgeregt endlich mit dem Projekt zu starten. Die Jungs waren am Anfang nicht so überzeugt, doch sie konnten sich auch nach und nach dafür begeistern. Unsere Klasse wurde erstmal in zwei Gruppen geteilt, da es sonst zum gleichzeitigen Arbeiten zu viele gewesen wären. Die organisatorischen Dingen waren geklärt und die erste Gruppe durfte starten. Ein großer Tisch wurde mit Folie ausgelegt, damit mit der Farbe nicht die Tische oder anderes verschmutzen. Jeder Schüler musste zwischen seit T-Shirt Papier legen, damit die Farbe sich nicht auf der anderen Seite durchdrückt. Die Schablonen wurden noch auf das T-Shirt gelegt, die Farben ausgesucht und dann sprühten wir los. Die meisten Mädchen wollten pink oder andere knallige Farben haben. Die Jungs dagegen haben sich eher für die dunklen Farben interessiert. Leider ging unsere Unterrichtsstunde viel zu schnell herum und wir mussten schon wieder aufräumen. In der nächsten Stunden kamen dann neue Schüler dazu. Die Schüler, die ihr T-Shirt fertig gesprüht hatten, fingen nun an ihr T-Shirts mit Textilfarben weiter auszugestalten oder mit den Textilliner zu bemalen. Alle waren wirklich so konzentriert bei der Sache, das Frau Wall sehr begeistert war.
Nachdem alle ihr T-Shirt gesprüht hatten, kamen alle Schüler wieder zusammen und tauschten sich miteinander aus. Einige gestalteten noch ein Kissen dazu.
Alle Schüler waren sehr fasziniert von ihrer T-Shirtgestaltung und haben die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. Einige habe ihre T-Shirt noch upcycelt und z.B. am unteren Rand das T-Shirt eingeschnitten und die Stränge miteinander verflochten oder ein Loch hineingeschnitten und mit T-Shirtstoff unterlegt.
Es war wirklich ein super Leistung von allen Schülern und jeder Schüler hat sein T-Shirt so umgesetzt, wie er es sich vorgestellt hatte."

Keine Kommentare: