Samstag, Oktober 25, 2008

Heute ist meine bestellte Molakatzentasche gekommen. Sie wurde gefertigt von den "Kunaindianern" aus Panama. Letztes Jahr habe ich schon mal ein Originalbild bestellt. Der Verkauf wird von der Gesellschaft für bedrohte Völker organisiert. Wenn ihr Interesse habt, geht über meinen Link Mola, dann die österreichische webside anklicken, dann weiter auf Sales Corner und dann zum Mola Shop. Es gibt dort wirklich schöne Originale in der Molatechnik zu erwerben.




"Abschied vom Sommer" , so könnte der Titel jetzt für dieses Bild sein...Es hat noch die Farbstimmung vom Sommer, doch unaufhaltsam fallen die Blätter hernieder...
Ich bin noch unschlüssig, ob ich vielleicht doch noch Perlen und Pailleten annähe? Ich schaue es mir noch mal ein paar Tage an...

Donnerstag, Oktober 23, 2008

Meine beiden Ergebnisse, die noch im Anfangsstadium sind, die ich an diesem Samstag angefangen habe:
Ich habe Veloreen, Mull, Sizoflor, Polyester und auch Tyvek miteinander kombiniert. Das Bild auf dem blauen Kuninfilz habe ich mit der Nähmaschine gearbeitet. Ein interessanter Hintergrund, den ich jetzt noch weiter bearbeiten werde. Das andere Bild ist erstmal nur gelegt und wird sich sicher auch noch verändern....


Dies sind die ersten Bildgestaltungen von Kursteilnehmern:

Kursbericht"Pentimento":
Letzen Samstag war ich auf einem Workshop in Tilburg. Knapp 1,5 Std. von mir aus. Der Kurs fand in den Räumen von Zijdelings statt. Ich habe dort vor Jahren auch Kurse gegeben zum Thema Chenilletechnik. Karina van Vught (s.Link) die Frau, die für alles verantwortlich ist und alles prima organisiert. Ihr seht Sie noch auf einem Foto! Der Kurs wurde abgehalten von Annette Jeukens. Auf ihrem blog (Link) könnt ihr Arbeiten von ihr anschauen. Unser Thema war die Bildgestaltung in Collagetechnik mit verschiedenen textilen Materialien, bevorzugt Polyesterstoffe,Sizoflor, Tyvek, Mull. Fazit: Es war sehr anregend!
Auf einem Foto seht ihr die zum Trocknen aufgehängten Stoffen. Wir haben Sizoflor, Lutradur, Mull oder Cotton scrim und Tyvek bemalt. Meine Ergebnisse sind bemalter Mull, Sizoflor, Veloreen. Wir haben vor allem Polyestermaterialien bemalt, da wir diese noch verändern wollten.

Sonntag, Oktober 12, 2008





Sunprint-Technik
Am schönen Herbstwochenende mal wieder etwas ausprobiert:
Man braucht Schablonen entweder aus fester Folie oder auch aus Freezer Paper. Dann die Pebeo transparent Farben und natürlich Stoff. Ihr befeuchtet den Stoff und grundiert mit den verdünnten Farben euren Untergrund. Dann die Schablonen auflegen. Wenn ihr euer Stoffstück jetzt zum Trocknen in die Sonne legt, dann trocknen die nicht abgedeckten Stellen schneller als die Schablonenmotive. Die Farbpigmente wandern also dorthin, wo es zuerst trocken ist. Die Schablonenmotive erscheinen nach dem Trocknen jetzt heller, also haben auch nicht mehr soviel Farbpigmente. Eine witzige Technik. Dieser Prozeß geht eben auch ohne Sonne, der Effekt entsteht über die unterschiedliche Trocknunggeschwindigkeit.
Hier also das Ergebnis der "Sunprint-Technik" auf Baumwolle. Ich hatte einen Sockel von einer alten Salzkristalllampe noch auf den feuchten Stoff gestellt. Im Trocknungsprozeß ergab sich dieser kreisrunde Kristalleffekt.
Hier sehr ihr die Farben "Pebeo transparent", die ihr bei Quiltundtextilkunst bestellen könnt.