Sonntag, November 29, 2009


Als nächste Aufgabe habe ich mir einen Stich, den kretischen Stich, ausgewählt. Es sollte damit eine "Stich-Exploration" nach Jan Beaney ausgeführt werden. Man sollte den Stich variieren in Größe, Breite, Länge, dicht, weit, übereinander usw. Diese Übung hat mir viel Spass gemacht, weil man merkt, wieviele Möglichkeiten ein Stich alleine bieten kann und das ein Stich auch immer sehr verschieden wirken und aussehen kann, je nachdem wie man ihn stickt.

Keine Kommentare: