Montag, April 18, 2011




Letztes Wochenende war ich in Köln auf der Handarbeit und Hobby, einer Messe für alle kreative textilen Materialien, die dort von den Einzelhändlern geordert werden können. Ich hatte eine Einladung von Frau Bosbach erhalten und konnte daher die Messe auch als nicht gewerbliche Kundin besuchen. Eine Inspiration habe ich am Stand der Fa. www.tentakulum.de erhalten: Die Firma hat einen Internetshop, wo man eine Vielfalt von handgefärbten Materialien beziehen kann. Sie stellten folgende Idee vor:
Bei der Seidenherstellung fallen verschiedene "Abfallmaterialien" an, wie z.B. die "Carrier Rod Waste"=Seiden-Kurbelwellen-Abfall oder die Throwster`s Waste=Seidenfasern. Diese Materialien enthalten noch den natürlichen Seidenkleber Sericin. Befeuchtet man nun diese Materialien und bügelt sie zusammen, bleiben sie aneinander haften. Es ergeben sich wunderschöne, transparente Materialien. Seidenkokons können auch mit eingearbeitet werden. Damit kann man sicher noch eine Menge ausprobieren....

Keine Kommentare: