Sonntag, Februar 09, 2014


Beate Bossert

Filzblumen aller Teilnehmer

Windlichter


witzige Ringe


meine Filzarbeiten
Entspanntes Filzen mit Frühlingsideen

Beate Bossert ,eine namhafte und bekannte Filzerin, hat zum "Frühlingsfilzen" eingeladen. Das Wochenendseminar wurde organisiert vom Institut für Lehrerfortbildung in Mühlheim und fand in Bad Honnef statt. Natürlich waren über die Hälfte der Teilnehmerinnen Pädagoginnen, die sich in diesem Seminar neue Anregungen für das Filzen in der Schule holen wollte, aber auch ein bißchen abschalten wollten vom Schulalltag. Mir gelang das "Abschalten und Erholen" wirklich vorzüglich. Die Unterbringung und die Verpflegung, sowie der Arbeitsraum ist hervorragend und es war wirklich wie ein kleiner Kurzurlaub mit entspanntem kreativen Filzen. Das Oberthema dieses Workshops war "Filzideen für den Frühling".Wir filzten z.B: wunderschöne Windlichter. Beate, eine Fachfrau für die verschiedenen Filzfasern, zeigte uns die unterschiedliche Handhabung beim Arbeiten mit verschiedenen Filzfasern, wie z.B. von Merinowolle mit 16mic oder auch die Wensleydalewolle, die besonders zart und durchscheinend wirkt und sich hervorragned für Windlichter eignet. Dann filzten wir Ringe in verschiedenen Variationen, die sich auch in der Schule umsetzen lassen. Sie zeigte uns schnelle Filzblüten, die nicht nur schön sind sondern und auch leicht in der Schule nachzuarbeiten sind. Beate hat eine wirklich sehr ruhige und kompetente Art mit jedem Teilnehmer umzugehen und lässt sich wirklich nicht stressen. Es ist jetzt aktuell ein Buch über ihre Filzarbeiten der letzten 20 Jahre erschienen, was sehr lohnenswert ist. Auf ihrer webside www.diefilzlaus.de kann man dieses Buch mit dem Titel: "Felt Challenges - Herausforderung Filz" bestellen. Ich freue mich jetzt schon wieder auf nächstes Jahr.


Keine Kommentare: