Montag, Februar 01, 2021





Eine neue Nunofilzstola mit zwei unterschiedlichen Oberflächen

Ausgangspunkt für meine neue Filzarbeit war ein handgefärbter, sehr bunter Shiboristoff aus Pongee05-Seide, den ich schon vor langer Zeit mal gefertigt hatte. Ich habe ihn mit zarter Merinowolle (Vlieswolle 16mic) in schwarz und in weiß belegt, dadurch erscheint das bunte Shiborimuster an dem einen Ende nach dem Filzen mal dunkler und beim anderen Ende durch die weiße Wolle viel heller. Beim Tragen ergibt sich dadurch ein schöner Effekt. Auf die Filzwolle habe ich dann viele verschiedene Seidenfasern aufgelegt. Für den Rand habe ich noch extra weiße Pongeeseide angefilzt. Die Stola sieht vielleicht schwer aus, ist aber sehr leicht, da ich die Vliesvolle nochmals zerteile, damit wirklich nur ein weicher Flaum auf der Seide liegt.

Keine Kommentare:

Rückenteil ...mit kleinen Perlen bestickt  Freestyle-crocheting Neben meiner Filzleidenschaft häkel ich natürlich ständig weiter......Jetzt ...